Erfolgreicher Landeskongress in Nordfriesland

Am 16. und 17. Oktober fand der Landeskongress der Jungen Liberalen Schleswig-Holstein in St. Peter-Ording statt.

Gastgeber dieses Kongresses war der Kreisverband Nordfriesland rund um ihren Vorsitzenden Andreas Maack, der die Teilnehmer herzlich willkommen hieß und in seinen Grußworten auf die bewegende Geschichte der nordfriesischen Liberalen, allen voran des Eiderstedters Uwe Ronneburger einging, nach dem die am 21. November zu eröffnende Landesgeschäftsstelle der FDP in Kiel benannt werden soll.

Neben dem JuLis-Bundesvorsitzenden Lasse Becker, der extra aus Hessen angereist war, besuchte auch FDP-Landesvorsitzender Jürgen Koppelin die schleswig-holsteinischen Jungliberalen.

Ein besonderes Highlight für die Teilnehmer war aber sicherlich die Rede des Fraktionsvorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki, der vor allem auf die schwierige Haushaltslage Schleswig-Holsteins einging und über die bisher geleistete Arbeit der schwarz-gelben Regierung im Kieler Landtag berichtete.

Zweifelsfrei war das Hauptthema dieses Kongresswochenendes aber das Verhältnis von Kirche und Staat, dessen Thematik der Leitantrag des Landesvorstandes behandelte. Knapp 70 junge Liberale diskutierten intensiv über dieses brisante Thema, dessen Endergebnis der mit deutlicher Mehrheit verabschiedete Antrag „Auf dem Weg zu einem weltanschaulich neutralen Staat“ ist, in dem die JuLis SH die deutliche Trennung zwischen Kirche und Staat fordern. Des Weiteren war das Antragsbuch mit über 50 Sachanträgen prall gefüllt, die aber leider nicht annähernd alle an diesem Wochenende behandelt werden konnten.

Darüber hinaus fanden die turnusgemäßen Wahlen für die Bundeskongressdelegierten und die notwendige Nachwahl eines Beisitzers im Landesvorstand statt. Besonders erfreulich für den Kreisverband Nordfriesland ist es, nicht nur mit Andreas Maack einen Delegierten für den Bundeskongress stellen zu können, sondern in Zukunft sogar mit zwei Mitgliedern im Landesvorstand vertreten zu sein. Der zwanzigjährige Student Cord Weber aus Bredstedt konnte sich mit einem deutlichen Ergebnis bei der Beisitzernachwahl durchsetzen und wird zukünftig den Landesvorstand in den Bereichen Organisation und Finanzen unterstützen.

Auch bei der am Samstagabend stattfindenden traditionellen LaKo-Party, die ebenfalls von den nordfriesischen JuLis ausgerichtet wurde, sollte der gesellige Aspekt nicht zu kurz kommen.

Landeskongress in Nordfriesland

Landeskongress in Nordfriesland

One Comment to “Erfolgreicher Landeskongress in Nordfriesland”

  1. […] zog auf den neuen Webseiten der nordfriesischen JuLis eine durchweg positive Bilanz der Veranstaltung. Neben dem JuLis-Bundesvorsitzenden Lasse Becker, der extra aus Hessen angereist war, hatte auch […]


Leave a Reply